Erst Verständnis - dann Veränderung

Zielorientiert - Therapeutisch wirksam - So einfach & umsetzbar wie möglich


"Es ist ganz normal, dass wir uns mit den Jahren Haltungen angewöhnen, die immer bei uns sind. Egal, ob wir schlafen, Auto fahren, laufen oder zum Yoga gehen. Das Gemeine daran ist: Wir merken es nicht, denn es fühlt sich normal an - bis es dann beginnt zu schmerzen"

Ansatz

  • Analyse des momentanen Zustandes (Haltungsanalyse, Ganganalyse, vergangene & aktuelle Probleme, Themen, die Dir wichtig sind)
  • Gemeinsame Abstimmung persönlicher Wünsche und Ziele, sowie die Art und Häufigkeit Deiner Behandlung
  • Erarbeiten eines maßgeschneiderten Konzeptes inkl. einfacher Übungen für den Alltag

 

Antrieb

  • Förderung der Selbstheilung des Körpers - statt dem Griff zur Tablette
  • Schärfen des Körperverständnisses und Schaffen neuer Impulse, die über Erkenntnis - Verständnis - Akzeptanz und Veränderung der Gewohnheit zu einem besseren Körpergefühl führen
  • Anpassung von Atem und Bewegung and den individuellen Körper - nicht umgekehrt! Es gibt immer eine Variation für besondere Umstände
  • Integration von körperlichem und psychischem Wohlbefinden 
  • Spaß und Freude an der Sache: Wir haben Spaß bei der Zusammenarbeit, lachen und nehmen uns auch nicht immer zu ernst

 

Das Besondere...

...im Vergleich zu großen Yogaklassen und Online Yoga

  • der Blick auf Dich, Deine meist unbewussten Haltungsmuster - innen und außen -  sowie Deine speziellen Umstände
  • professionelle und auf Dich adaptierte Methodik, Hilfestellung und Anleitung
  • direkte Interaktion, Menschlichkeit und Mitgefühl 

"Es sind die kleinen Dinge, die den Unterscheid machen. Ich glaube daran, dass weniger oft mehr ist und wir mit einfachen, kleinen Veränderungen viel mehr erreichen können, als wir glauben."

Ich arbeite nach den Prinzipien der Spiraldynamik.

Was ist Spiraldynamik®?

 

Die Spiraldynamik® wurde in den 80iger Jahre von dem Schweizer Arzt Christian Larsen und der Physiotherapeutin Yolande Deswarte entwickelt. Es ist keine Therapiemethode, sondern viel mehr ein Bewegungskonzept, welches den anatomisch vorgegebenen, dreidimensionalen Gebrauch des Körpers schult und dabei Muskeln, Knochen, Bänder und Gelenke in einen funktionellen Zusammenhang bringt.

 

Ausgehend von den anatomisch möglichen Bewegungen, die ein gesunder Körper haben sollte, nutze ich die Prinzipien der Spiraldynamik®, um herauszufinden, welche Bewegungen nicht mehr gut funktionieren, um ganz gezielt die fehlenden Bewegungen nach Möglichkeit wiederherzustellen.